Geschichte des Burghügels

Um die Räume des ehem. Burgklosters zwischen verschiedenen Sonderausstellungen zu bespielen, hat das Europäische Hansemuseum uns beauftragt, eine Interimsausstellung zu planen und zu realisieren. 

Damit die Ausstellung über die nächsten Jahre immer wieder auf- und abgebaut werden kann, war es wichtig robuste Materialien zu verwenden, ohne auf optische Qualität zu verzichten. 

Neben großformatigen Bildern unterstützen die Illustrationen von Kathy Würbs die »Geschichte des Burghügels«.

Sie veranschaulichen, wie es dort wohl ausgesehen haben mag, wo nun das Europäische Hansemuseum steht — vom 8. Jahrhundert bis heute!   

Blick in eine Ausstellung mit rotbedruckte Banner und Ausstellungsmöbeln.
Eine Detailaufnahme von einem bedruckten Banner. Man sieht die Rasterung deutlich.
Zwei Menschen vor bedruckten Bannern in einer Ausstellung

Fotos | Illustrationen: © Europäisches Hansemuseum gGmbH

Fotograf: Olaf Malzahn 

Illustrationen: Kathy Würbs

Grafik: Markus von Fehrn-Stender

Zwei Exponate in einer Vitrine. Rechts eine Kachel mit einem Arsch.
Eine schwarz-weiße Illustration des Burghügels in Lübek
Eine schwarz-weiße Illustration von einer historischen Siedlung in Lübeck.
Blick auf zwei bedruckte Banner in ener Ausstellung.