Buddenbrooks im Behnhaus

Die Interimsausstellung des Buddenbrookhauses präsentiert sich für mehrere Jahre im Museum Behnhaus/Drägerhaus. Dabei gilt es, der Ausstellung eine eigene, selbstbewusste Gestalt zu geben und sich dennoch behutsam in das Behnhaus zu integrieren.

Basierend auf dem dualistischen Grundmuster des Inhalts werden die Materialien Holz und Spiegel verwendet. Dabei steht der kühle, glatte Spiegel für Repräsentanz und gesellschaftliches Ansehen; in ihm spiegelt sich das prachtvolle Bürgerhaus. Das weiche, dunkle Holz symbolisiert den wahren und emotionalen Kern.

„[…] Auch unsere jüngste gemeinsame Ausstellung Buddenbrooks im Behnhaus, die in die historischen Räume eines Lübecker Stadtpalais integriert wurde, zeigt eindrucksvoll, wie Kreativität, Raumgefühl und Sinn für die praktische Nutzung bei DREJ zusammenkommen.“

Museumsleiterin Buddenbrookhaus / Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum

Dr. Birte Lipinski

Kuratorin: Tatjana Dübbel

Fotos: © Buddenbrookhaus

Fotograf: Edward Greiner

Grafik: Simon Wahlers